Ästhetische Medizin - www.SPORTPRAXIS-ESSLINGEN.de
.

Aesthetische Medizin

Ästhetische Medizin

 

Wir sind spezialisiert auf die chirurgisch-orthopädische Behandlung von Sportverletzungen und sportbedingten Beschwerden. Sport und Ästhetik liegen nahe beieinander.

Wir werden immer fitter und älter, fühlen uns mit 50 oder 60 Jahren noch viel jünger als die Generation vor uns. Gleichzeitig wünschen wir uns natürlich, auch in reiferem Alter gut auszusehen. Schon seit vielen Jahren werden Botox (Botulinumtoxin) und Hyaluronsäure zur Faltenglättung eingesetzt. Vor wenigen Jahren sind neue Methoden hinzugekommen, die das Wachstum von Kollagen- und elastischen Bindegewebsfasern stimulieren können. Der Verlust genau dieser Fasern ist neben dem Verlust von Wasser und Unterhautfettgewebe die Auswirkung des Alterns:  die Haut wird dünner und schlaff, hängt und bildet deshalb Falten. Wenn also das Kollagengerüst der Haut wiederaufgebaut wird, erreichen wir mehr als nur Faltenglättung. Die Haut wird gestrafft, das Hautbild verbessert, durch das Fadenlifting, wie das Wort schon sagt, auch angehoben.


Es werden also durch die unten genauer beschriebenen neuen Methoden nicht nur die Symptome, die Falten, sondern die Ursachen, der Kollagenverlust, behandelt. Der Alterungsprozess wird nicht nur kaschiert, sondern gestoppt und zurückgedreht.

Auch halten die durch die biologischen Veränderungen erzielten Ergebnisse länger an, in der Regel zwischen 1,5 bis 2,5 Jahren.

 

Hier nun zu den neuen Methoden:

Microneedling

Dabei wird die Haut mit einem nadelbesetzten, walzenförmigen Rollgerät in örtlicher Betäubung behandelt. Zahlreiche winzige Nadeln dringen dabei in die Haut ein. Diese vielen, kleinen Hautverletzungen regen die Zellerneuerung, somit die Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern an. Da es sich um einen biologischen Prozess handelt, der über Tage und Wochen abläuft, tritt der volle Effekt erst mit Verzögerung ein. Wissenschaftliche mikroskopische Gewebsuntersuchungen einige Wochen nach der Behandlung zeigen mindestens eine Verdopplung, oft Verzehnfachung der neugebildeten Straffungsfaktoren. 

Bei der Narbenbehandlung, auch besonders gut bei Aknenarben, wandern sog. Fibrozyten in die Mikroperforationen und füllen die kleinen Narbentrichter wieder auf, diese werden kleiner und flacher. Dies gilt auch für sehr großporige Haut.

Weiße, atrophische Narben bekommen durch die Einsprossung von neu gebildeten winzigen Blutgefäßen wieder eine rosige Farbe, werden durch die Bildung von Kollagen und elastischer Fasern dicker und dehnbarer. 

Bei wuchernden Narben (Keloide) kann durch das Microneedling eine Vermehrung der gewebeabbauenden Fibroklasten erreicht werden, die Narben werden flacher und aus dem oben genannten Grund elastischer.  

 

Wobei hilft Microneedling noch ?

Alternde Hände

Striae (Schwangerschaftsstreifen)

Pigmentstörungen

Stellenweiser Haarausfall, auch altersbedingt

Behandelt  werden somit  vor allem Gesicht, Hals, Dekolleté und Kopfhaut

 

Vampirlifting

Der Effekt des Mikroneedling kann noch gesteigert werden durch eine spezielle Eigenblutbehandlung in Form des PRP.

PRP (platelet rich plasma/thrombozytenreiches Plasma) gewinnt man aus Eigenblut, indem dieses zentrifugiert und in einem patentierten Verfahren gewonnen wird. PRP wurde zunächst entwickelt, um Heilungsprozesse bei Muskel-, Sehnen- und Knochenverletzungen zu beschleunigen. Insbesondere in der Behandlung von Leistungs- und Profisportlern hat PRP einen hohen Stellenwert.  Die wissenschaftlich nachgewiesene Wirkung des PRP beruht auf verschiedenen Wachstumsfaktoren, die aus dem Thrombozyten (Blutplättchen)-Konzentrat freigesetzt werden. Diese Wachstumsfaktoren verstärken und beschleunigen die oben geschilderte Kollagenbildung noch erheblich.

Beim Vampirliftung wird das PRP direkt nach dem Microneedling aufgetragen, gelangt somit über die entstandenen Micro-Wunden in die tiefen Hautschichten und kann seine Wirkung entfalten.

Viele Models und Hollywood-Stars wie beispielsweise Demi Moore, Kim Kardashian, Gisele Bündchen, Bar Rafaeli schwören auf das Vampirlifting.

Vampirlifting wird auch vorbeugend ab Mitte 20 angewandt.

 

Fadenlifting

Im Vergleich zum operativen Faceliftung sind die Effekte natürlich geringer. Oft stören aber auch nur „Kleinigkeiten“, man würde sich deshalb nie einer Operation unterziehen wollen.

Zum anderen stellt einen die Operation auch vor vollendete Tatsachen, die kaum mehr rückgängig zu machen sind. Ist die Korrektur zu stark, geht die Natürlichkeit verloren, teilweise sogar die Mimik, im schlimmsten Fall kommt es zu entstellten Gesichtszügen.  Jeder kennt die prominenten Beispiele. Auch sind Kosten und Risiken viel, viel geringer sowie die  beruflichen Ausfallzeiten (Wochenende meist ausreichend).

Es gibt viele verschiedene Fäden für verschiedene Indikationen. Diese werden in Oberflächen- oder örtlicher Betäubung über feine Kanülen in die tieferen Hautschichten weitgehend schmerzfrei eingebracht. Im Gegensatz zu den früher verwendeten Goldfäden lösen sich die von uns benutzten Fäden nach etwa vier Monaten rückstandsfrei auf, entlang dieser Fäden haben sich aber bis dahin durch den gesetzten Reiz körpereigene Kollagenfäden ausgebildet.

Hauptanwendungsgebiete für das Fadenlifting sind Gesicht, Hals und Dekolleté.

Besonders geeignet ist das Fadenliftung auch für die Behandlung eines Doppelkinns oder Winkearme. Optimale Grundlage für das Fadenlifting ist die 2-3 malige Vorbehandlung mit Microneedling.

 

Jedes Gesicht ist einzigartig. Genauso vielfältig sind die Auswirkungen des Alterns.  Meistens führt nicht eine einzige Methode zum Ziel, sondern die Kombination verschiedener Methoden. Botox und Hyaluronsäure werden durch die oben geschilderten neueren Möglichkeiten nicht ersetzt, sondern können zu einer weiteren Verbesserung des Gesamtbildes ergänzend notwendig sein.



.

Sie erreichen uns:

Mo.–Fr.  

8.30–12.00 Uhr

Mo.–Do.    

15.00–18.00 Uhr

Sondersprechstunden für Berufstätige

 

Notfallbehandlungen

durchgehend: Mo.–Fr. 8.00–18.00 Uhr

Telefonkasten

Facebook

.

xxnoxx_zaehler